mainz

Voriger
Nächster

strahlentherapie mainz

als ersten standort des mainzer strahlentherapieteams durften wir den neubau umsetzen. die bauherren wünschten sich eine offene, lichtdurchflutete und einladende raumgestaltung. in zusammenarbeit mit dem bauherren und deren grafiker wurde nicht nur das corporate design entwickelt, sondern auch die farbgebung im zukünftigen neubau der strahlentherapie festgelegt.

baubeginn: 05/2009

patientenbetrieb: 02/2010

Voriger
Nächster

strahlentherapie mainz

als erweiterung des ersten standorts des „rheinmainnahe“-teams wurde der bisher leerstehende bunker ausgebaut und ein halcyon als ergänzung des bisherigen leistungsprogramms eingebracht. um das offene und lichtdurchflutete raumkonzept des gesamten gebäudes beizubehalten, wurden die zugehörigen räume durch glaswände abgeschlossen und durch indirekte beleuchtung ergänzt. um den unterschied zur bisherigen innenarchitektur deutlich zu machen, wurden gedecktere erdtöne verwendet. damit dennoch eine verbindung zum standort in rüsselsheim geschaffen wird, wurde das wanddekor der mohnblumen gewählt.

baubeginn: 10/2011

patientenbetrieb: geplant ab 04/2012

Voriger
Nächster

strahlentherapie rüsselsheim

um die medizinische versorgungslücke im rheinmaingebiet zu schließen, entstand am gpr klinikum rüsselsheim eine strahlentherapie praxis als neubau. Im zuge dessen wurde das erscheinungsbild, die sogenannte identität der marke von „rheinmain“ auf „rheinmainnahe“ ergänzt. um das dortige farbschema des nutzers widerzuspiegeln, wurde sich für ein ähnliches innenraumkonzept wie in der praxis in mainz entschieden. durch die kombination aus indirekter beleuchtung und frischen farben werden die natürlichen grenzen mit künstlichen mitteln überwunden. hierdurch entsteht ein gelungenes umfeld für arzt, personal und patient.

baubeginn: 10/2011

patientenbetrieb: 04/2012

strahlentherapie rheinmainnahe

mainz ba 1

als ersten standort des mainzer strahlentherapieteams durften wir den neubau umsetzen. die bauherren wünschten sich eine offene, lichtdurchflutete und einladende raumgestaltung. in zusammenarbeit mit dem bauherren und deren grafiker wurde nicht nur das corporate design entwickelt, sondern auch die farbgebung im zukünftigen neubau der strahlentherapie festgelegt.

baubeginn: 05/2009

patientenbetrieb: 02/2010

mainz ba 2

als erweiterung des ersten standorts des „rheinmainnahe“-teams wurde der bisher leerstehende bunker ausgebaut und ein halcyon als ergänzung des bisherigen leistungsprogramms eingebracht. um das offene und lichtdurchflutete raumkonzept des gesamten gebäudes beizubehalten, wurden die zugehörigen räume durch glaswände abgeschlossen und durch indirekte beleuchtung ergänzt. um den unterschied zur bisherigen innenarchitektur deutlich zu machen, wurden gedecktere erdtöne verwendet. damit dennoch eine verbindung zum standort in rüsselsheim geschaffen wird, wurde das wanddekor der mohnblumen gewählt.

baubeginn: 10/2011

patientenbetrieb: geplant ab 04/2012

rüsselsheim

um die medizinische versorgungslücke im rheinmaingebiet zu schließen, entstand am gpr klinikum rüsselsheim eine strahlentherapie praxis als neubau. Im zuge dessen wurde das erscheinungsbild, die sogenannte identität der marke von „rheinmain“ auf „rheinmainnahe“ ergänzt. um das dortige farbschema des nutzers widerzuspiegeln, wurde sich für ein ähnliches innenraumkonzept wie in der praxis in mainz entschieden. durch die kombination aus indirekter beleuchtung und frischen farben werden die natürlichen grenzen mit künstlichen mitteln überwunden. hierdurch entsteht ein gelungenes umfeld für arzt, personal und patient.

baubeginn: 10/2011

patientenbetrieb: 04/2012